Hackschnitzelerzeugung / Energieholzernte

Bei Arbeiten in Wald und Forst fällt ebenso wie in der Baum- und Landschaftspflege auch sehr viel dünnes Holz an – Kronenmaterial, Äste und sogenannter Schlagabraum. Wir verarbeiten dies zu Hackschnitzeln weiter und machen es somit thermisch verwertbar – zum Beispiel in einer Hackschnitzelheizung. Die Verarbeitung geschieht dabei mittels Großhacker, aufgebaut auf einem Spezial-LKW.

Aber auch Stammholz welches sich nicht als Säge- oder Scheitholz eignet kann zu Hackschnitzeln verarbeitet werden. Sehr dicke Stämme werden mit einer am Bagger angebauten Spaltzange vorzerkleinert. Mit einer Spaltkraft von 50 Tonnen kriegen wir jeden Stamm klein.

Hackschnitzelarbeiten-Energieholzernte